BürgerInitiative Hochwasser- und Naturschutz

Altrip e.v.

Liebe Mitglieder, Liebe Mitbürger*Innen,
Liebe Unterstützer*Innen der Artenvielfalt,

zunächst wünschen wir, die Vorstandschaft der BIHN Altrip, Ihnen alles Gute im neuen Jahr 2021, viel Glück und Gesundheit.

Die Pandemie hat unseren Lebensalltag im Jahr 2020 stark geprägt. Aus Gründen der Gesundheitsvorsorge haben wir leider auf persönliche Treffen verzichten müssen.

Deshalb ist auch die zum Jahresende 2020 geplante Mitgliederversammlung der BIHN ausgefallen. Die satzungsgemäß durchzuführende Entlastung des Vorstandes, sowie dessen Neuwahl mussten wir verschieben und bitten sie hiermit um ihr Verständnis.

Die jährlich durchzuführende Rechnungsprüfung ist erfolgt und positiv abgeschlossen.

Sobald sich wieder größere Gruppen treffen können, werden wir zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen einladen. Bis dahin können Sie sich gern  ...

Weiterlesen: Alles Gute, viel Glück und Gesundheit!

Sehr geehrter Herr Professor Dr. Kopf,

mit diesem Schreiben wendet sich die Bürgerinitiative Hochwasser- und Naturschutz Altrip e.V. an Sie, um Sie auf eine bedrohliche Sicherheitslücke des Rheinhauptdeiches im Oberstrom von Altrip aufmerksam zu machen. Mit Ihrem Vorgänger, Herrn Prof. Dr. Seimetz, gab es dazu bereits in den Jahren 2013/2014 einen Briefwechsel.

Bereits vor 2010 wurde der Ausbau und die Ertüchtigung des bestehenden Rheinhauptdeiches durchgeführt. Ziel des Deichausbaus war aus technischer Sicht, dem Alterungsprozess der Deiche und ihres Untergrundes zu begegnen, die bestehenden Deiche auf den Stand der Technik zu bringen und den Freibord des Deiches an das höhere rechtsrheinische Maß anzupassen. Die neue Deichkrone sollte im Mittel ca. 0,50 m höher liegen, als die damals bestehende Deichkrone.

Dabei wurde der Ausbau und die Ertüchtigung des bestehenden Rhein-Hauptdeiches im Bereich der geplanten Hochwasserrückhaltung Waldsee/Altrip/Neuhofen von Deich-km 12,628 bis Deich-km 14,000 nicht durchgeführt, und war nach Aussagen Ihres Vorgängers Prof. Dr. Seimetz zum damaligen Zeitpunkt auch nicht vorgesehen, da sich der Bau des Polders im Klageverfahren befand, und dieser Deichabschnitt erst bei einem erfolgreichen Abschluss des Verfahrens verändert werden sollte.

Der Bau des Polders Waldsee/Altrip/Neuhofen befand sich damals und befindet sich auch heute noch im ...

Weiterlesen: Offener Brief an Prof. Dr. Hannes Kopf | SGD Süd | 10. Dezember 2020

Sehr geehrter Herr Landrat Körner,

mit diesem Schreiben der BIHN knüpfen wir an eine Diskussion an, die wir vor 7 Jahren bereits mit Ihnen führten. Es ging damals um die Durchführung einer Katastrophenschutz- und Evakuierungsübung in der Gemeinde Altrip.

Diese wurde damals von Ihnen in Aussicht gestellt, sie sollte jedoch nur im Zusammenhang mit dem Bau des geplanten Polders Waldsee/Altrip/Neuhofen durchgeführt werden.

Die Durchführung einer Katastrophenschutz- und Evakuierungsübung wurde von uns damals wie heute unabhängig vom geplanten Polderbau als wichtig angesehen.

Die geographische Lage Altrips und die bestehende Anbindung an die Nachbargemeinden durch nur 2 Straßen hat sich nicht geändert! Nach wie vor ist die Gemeinde im Katastrophenfall in einer ...

Weiterlesen: Offener Brief an Landrat Clemens Körner | Rhein-Pfalz-Kreis | 10. Dezember 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.